Startseite | Impressum | Datenschutz- DSGVO seit 23.Mai 2018 | Seitenübersicht | Suchen | Kontakt
Startseite
Interessantes_ aus 2015
Gartentermine
Gartenkalender_Start: Mai
Futterpflanzen für_Katz & Hund
Giftpflanzen
Interviews
Mein neuer Garten
Die Rosen_in meinem Garten
Pflanzen und Tiere_im Mittelalter: Alraune
Impressionen
Kunst im Garten
Kräutereinmaleins
Buchtipps
Jahrbuch 2011_Rudolf Geschwind
die schönsten_Kiesgärten
Kalender 2014
Gartenreise_führer
Schwimmteiche
Kluge Menschen...
Gartenex-_pertinnen und_ihr grünes_Wissen
Gräser_im Garten
Blumenmalerinnen
Meine Gärten zum_Glück
Gabriella Pape_beantwortet...
Traumpaare im Beet
Ich träume von_einem Küchengarten
Gartenschätze in_Bayern
Lieblingsrosen
Begrünte Wände,...
"Endlich gärtnern..."
Gestaltung mit_Rosen
Meine Lieblings-_pflanze
Tipps und Tricks
Steckbrief_Walter von Saint ...
immer Ärger mit ... _Nacktschnecken
Blick übern_Gartenzaun: Brasil
Rezepte
Hilfe meine Pflanze_ist krank
Der Garten Anno 2050
links & friends

Rezension zu

 

„Meine Gärten zum Glück“

Eine Liebeserklärung

 

Autorin: Sabine Reber

Verlag Callwey

Ausstattung:     Kartoniert

Erscheinungsdatum:      20.09.2012

Größe/Gewicht:           17 x 23 cm | 2000 gr

Seitenzahl:        160

ISBN-Nummer:           978-3-7667-1978-2

Preis: 19,94 €

Sabine Rebers neues Buch trägt doch stark autobiographische Züge, obwohl sie schreibt, dass Personen und Handlungen fiktiv seien. 

Es fällt auf, dass Frau Reber  in erster Linie Schriftstellerin ist ( Gärtnerin und Gartenbuchautorin  wurde sie erst später) und das dieses Buch daher romanhaft geschrieben ist und so den Leser  tiefe, berührende Einblicke in ihr Leben erfahren lässt.

Stellenweise ist es sehr amüsant geschrieben, ein Merkmal vieler  ihrer Bücher.

Die Bebilderung (viele hübsche Makros von Stöh Grünig), Beschreibung und Nennung diverser Stauden und Rosen, ihre Neigung/Abneigung, der Einfluss von anderen Gartenbuchautoren( z. B. Derek Jarman) auf die Gestaltung ihres ersten eigenen Gartens war sehr interessant zu lesen- der Garten ist doch ewig im Fluss, denn „Gärtnern besteht weitgehend aus Anpassung und Verbessern, …“

 

Die „Liebeserklärung“  ist wohl eher auf ihren neuen Lebensgefährten gemünzt. Dieser sagt: „Ich helfe dir.“ Darauf sie; „Das hatte noch nie ein Mann zu mir gesagt, einfach so, ich helfe dir.“

Die Liebeserklärung geht erst sekundär an ihre Gärten.

 

Ein schönes, lebhaftes, interessantes Buch, das nebenbei auf viele Gartenpflanzen eingeht, aber eher als Gartenroman verwoben mit ihrer Autobiographie zu sehen ist.

 

Fazit der Gartennanny: 

Sehr gelungen; ein weiteres, kurzweiliges Sabine- Reber- Gartenbuch aus dem Callwey Verlag.

 

Die Autorin  (Quelle: www.callwey.de )


Sabine Reber lebt als freischaffende Schriftstellerin und Gartenpublizistin am Bielersee. Zuvor hatte sie acht Jahre in Irland gelebt und dort gärtnern gelernt. Für ihre Bücher und Gärten ist sie mehrfach ausgezeichnet worden. 


Der Fotograf  (Quelle: www.callwey.de)
Stöh Grünig führt seit über 30 Jahren sein eigenes Fotostudio in Biel. Seine Spezialgebiete sind Hotels, Sport, Porträts, Landschaften und Interieurs. Er hat mehrere Bildbände herausgegeben und ist mehrfach ausgezeichnet worden, u.a. Swiss Photographer oft he Year 2007. Seit drei Jahren fotografiert er in Sabine Rebers Gärten.

 

Herzliche Grüße

Die Gartennanny