Startseite | Impressum | Datenschutz- DSGVO seit 23.Mai 2018 | Seitenübersicht | Suchen | Kontakt
Startseite
Interessantes_ aus 2015
Gartentermine
Gartenkalender_Start: Mai
Futterpflanzen für_Katz & Hund
Giftpflanzen
mindergiftige_ Pflanzen(Haus)
giftige Pflanzen_(im Haus)
stark giftige_Pflanzen (Haus)
nicht/mindergiftige_Gartenpflanzen
leicht giftige_Gartenpflanzen
Giftpflanzen_im Garten
Potenziell tod-_bringende G.pflanzen
Interviews
Mein neuer Garten
Die Rosen_in meinem Garten
Pflanzen und Tiere_im Mittelalter: Alraune
Impressionen
Kunst im Garten
Kräutereinmaleins
Buchtipps
Meine Lieblings-_pflanze
Tipps und Tricks
Steckbrief_Walter von Saint ...
immer Ärger mit ... _Nacktschnecken
Blick übern_Gartenzaun: Brasil
Rezepte
Hilfe meine Pflanze_ist krank
Der Garten Anno 2050
links & friends

Beispiele für giftige Pflanzen im Haus:

A
Alpenveilchen (Cyclamen persicum), giftig sind besonders die Knollen und deren Saft.
B
Birkenfeige ( Ficus benjamina)


Bogenhanf (Sansevieria trifasciata)


Bromelie (Aechmea fasciata)
C
Christusdorn (Euphorbia milii),
für den Menschen ist der weißliche, frische Milchsaft vieler Euphorbia- Arten eine Gefahrenquelle, verantwortlich dafür sind hautreizende und cocarcinogene Diterpenester; ingestierte Pflanzenteile mit ihrer Milch, können zu heftigen Vergiftungserscheinungen führen, sind aber selten, da sie unangenehm und brennend schmecken. 
(In der Milch befinden sich auch knochenförmig gestaltete, bizarr aussehende Stärkekörner!) 
Handschuhe an beim Arbeiten mit Euphorbia- Arten in Heim und Garten!

D
Drachenbaum (Dracaena spec.), 
E
Efeutute (Epipremnu  aureum), giftig, kann zu allergischen Reaktionen führen
F
G

Granatapfel, Punica granatum 'Nana' syn. var. nana (Zwerg-Granatapfelbaum)

Die Granatapfelrinde ist bei starker Ingestion giftig durch Alkaloide, Flavonoide und Gerbstoffe (Tannine).
siehe Gartenpflanze Granatapfel

Giftgehalt der Blätter wird nirgends beschrieben!

Gummibaum (Ficus elastica), vor allem der Milchsaft und die Blätter sind wegen der Furanocumarine und Flavonoide giftig.
H
I
J
K

Katzenschwanz/ Nesselschön (Acalypha hispida), der weißliche Milchsaft soll gleichfalls Haut- und Magen- Darm- Entzündungen verursachen.
Handschuhe an beim Umgang mit dem Katzenschwanz.



Korallenbäumchen (Solanum pseudocapsicum), giftig auch durch Solanocapsin (Hauptalkaloid in der Pflanze);
Seine attraktiven Früchte üben einen gewissen Reiz auf Kinder aus!
L
M
Madagaskar Juwel (Euphorbia leuconeura) siehe Informationen zum Christusdorn
Handschuhe an beim Umgang/ Arbeiten mit Madagaskar Juwel!
N
Nesselschön (Acalypha hispida), siehe Katzenschwanz
O
P
Primel (Primula obconica) auch Becher- oder Giftprimel genannt, kann zur Primel Dermatitis führen, schon das Riechen an dieser Pflanze kann bei Hunden oder Katzen zu Vergiftungserscheinungen führen, vor Allem die Blätter sind stark giftig
Handschuhe an beim Umgang/ Arbeiten mit Primula obconica.
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z